Impressum Datenschutz Sitemap
11 Punkt (Standard)12 Punkt14 PunktLinksbündigBlocksatz

Bahnhof Arnsberg

Am 7. November 1898 wurde die Schmalspurbahn zwischen Eichstätt und Kinding in Betrieb genommen. Arnsberg sollte auch einen Bahnhof erhalten, für den am 26. Juli 1894 eine Kommission in Arnsberg eintraf. Auf Antrag des Bürgermeisters wurde der Bahnhof nicht an die Brücke gebaut sondern weiter südlich, um die Anfahrt zum Bahnhof von Attenzell und Schambach her zu begünstigen. Die Geschichte der Bahn in Arnsberg blieb auch nicht ohne Unfälle. So entgleiste z. B. am 20. November der Abendzug zwischen Kipfenberg und Arnsberg in einer Kurve - ohne Verletzte. Am 28. Mai 1960 endet die Geschichte der Bahn in Arnsberg allmählich. An diesem Tag fuhren zum letzten Mal Personenzüge die Strecke Eichstätt - Kipfenberg und am 02. Juni 1973 wurde der Güterverkehr zwischen Eichstätt und Kipfenberg eingestellt. Damit war die Zeit der Bahn in Arnsberg abgelaufen. Heute ist noch der Bahndamm als Zeuge erhalten, Schienen und Bahnhof wurden abgerissen, wobei vom Bahnhof noch ein Betonfundament zeugt.

Impression zur Eisenbahn (1)
Impression zur Eisenbahn (2)
Die Eisenbahn